Ratgeber

Mundpflege in der Pflege

Auf dieser Seite lesen Sie eine Zusammenfassung von Informationen aus dem Ratgeber Mundpflege. Den vollständigen Ratgeber können Sie kostenfrei herunterladen oder bestellen.

 Ratgeber „Mundpflege“ als PDF herunterladen 

 Ratgeber „Mundpflege“ als Buch bestellen

Die Mundgesundheit hat wesentlichen Einfluss auf die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden. Mit zunehmendem Alter bildet sich das Zahnfleisch zurück und die Zahnhälse werden anfälliger für Karies. Durch lockere oder gar fehlende Zähne sowie schlechtsitzende Zahnprothesen oder falsche Prothesenpflege kann es zu Problemen beim Essen, zu schmerzhaften Druckstellen oder Entzündungen kommen.

Oft haben pflegebedürftige Menschen einen trockenen Mund, etwa weil sie wenig trinken oder wegen bestimmter Medikamente nicht genug Speichel produzieren. Daher ist eine gute Mundpflege bei pflegebedürftigen Menschen besonders wichtig, um etwa Schmerzen, Infektionen, Probleme beim Kauen oder Schlucken bis hin zu Mangelernährung zu vermeiden.

Auf dieser Seite lesen Sie eine Zusammenfassung von Informationen aus dem Ratgeber Mundpflege. Den vollständigen Ratgeber können Sie kostenfrei herunterladen oder bestellen.

 Ratgeber „Mundpflege“ als PDF herunterladen 

 Ratgeber „Mundpflege“ als Buch bestellen

Die Mundgesundheit hat wesentlichen Einfluss auf die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden. Mit zunehmendem Alter bildet sich das Zahnfleisch zurück und die Zahnhälse werden anfälliger für Karies. Durch lockere oder gar fehlende Zähne sowie schlechtsitzende Zahnprothesen oder falsche Prothesenpflege kann es zu Problemen beim Essen, zu schmerzhaften Druckstellen oder Entzündungen kommen.

Oft haben pflegebedürftige Menschen einen trockenen Mund, etwa weil sie wenig trinken oder wegen bestimmter Medikamente nicht genug Speichel produzieren. Daher ist eine gute Mundpflege bei pflegebedürftigen Menschen besonders wichtig, um etwa Schmerzen, Infektionen, Probleme beim Kauen oder Schlucken bis hin zu Mangelernährung zu vermeiden.

Mundgesundheit

Gut zu wissen: Welche Hilfsmittel gibt es?

Hilfsmittel für die Mundpflege fördern die Selbstständigkeit des Pflegebedürftigen. Sie können z. B. dabei helfen, die Zahnbürste besser zu greifen oder einfacher an schwierige Stellen im Mund zu gelangen.

  • Griffe
    Ein dickerer Griff erleichtert das Halten der Zahnbürste. Dazu kann Schaumgummi oder ein kleiner Gummiball auf den Griff gesteckt werden. Außerdem gibt es im Fachhandel spezielles Zubehör, um den Griff zu verstärken oder zu verlängern.
  • Bürsten
    Es gibt Zahnbürsten mit zwei oder sogar drei Bürsten. Sie reinigen die Zähne gleichzeitig innen, außen und die Kauflächen. Putzt der Pflegebedürftige sich die Zähne selbst, bieten sich elektrische Zahnbürsten an. Wenn er das nicht kann, eignen sich vor allem Bürsten mit weichen Borsten, um Verletzungen vorzubeugen. Um auch zwischen die Zähne zu gelangen, gibt es besonders schmale Bürsten – sie heißen Zahnzwischenraum-Bürsten. Für Zahnprothesen gibt es spezielle Prothesenbürsten.
  • Zahnseide
    Auch mit Zahnseide kann man den Raum zwischen den Zähnen reinigen. Dazu wird ein etwa 20cm langer Faden um beide Zeigefinger gewickelt, fest gespannt und dann vorsichtig zwischen den Zähnen auf und ab bewegt.

Zahnprothesenpflege

Praxistipp: Zahnprothese reinigen und aufbewahren

Die Pflege der Zahnprothese ist ebenso wichtig wie die Pflege der natürlichen Zähne. Allerdings kann eine falsche Handhabung zu Problemen beim Essen, schmerzhaften Druckstellen oder Entzündungen führen. Da eine Prothese außerdem die Selbstreinigung durch Zunge und Speichel einschränkt, ist besondere Sorgfalt notwendig.

Reinigung:
Säubern Sie die Zahnprothese regelmäßig nach den Mahlzeiten unter fließendem Wasser und mit einer Prothesenbürste. Sie können dazu auch Handseife verwenden. Zahnpasta ist nicht geeignet. Für die Reinigung können Sie einmal pro Woche Gebissreiniger nutzen. Lösen Sie die Reinigungstablette dazu in Wasser auf und lassen Sie sie maximal eine Stunde darin liegen. Beachten Sie die Gebrauchsanleitung. Längere Anwendungen können der Prothese schaden.

Mundpflege – Praxistipps für den Pflegealltag

Reinigung einer Zahnprothese

Aufbewahrung:
Lassen Sie eine Teilprothese nach der Reinigung über Nacht im Mund. Nehmen Sie eine Vollprothese nachts heraus, damit die Mundschleimhaut gut durchblutet werden kann. Außerdem verhindert das, beim Verrutschen der Prothese eventuell daran zu ersticken. Bewahren Sie die Vollprothese über Nacht in einem Gefäß mit Wasser auf. Wickeln Sie die Prothese nie in Papiertücher ein, damit sie nicht versehentlich weggeworfen wird.

Weitere Praxistipps

Weitere Tipps und hilfreiche Informationen finden Sie in unserem kostenfreien Ratgeber. Darin finden Sie noch mehr anschauliche Bilder und Informationen zu Themen wie z. B.:

  • Zähneputzen am Waschbecken
  • Zähneputzen im Bett
  • Zunge reinigen
  • Mundschleimhaut pflegen

Alle Ratgeber erhalten Sie kostenlos als PDF oder als gedruckte Ausgabe in unserem Bestellbereich.