Projekt

Studie geschlechtsspezifische Pflege

Individuelle Pflege und Betreuung erfordert unter anderem Sensibilität für spezifische Bedürfnisse pflegebedürftiger Menschen beispielsweise bei der Körperpflege und der Alltagsgestaltung. Wenig bekannt ist dabei, welche Rolle das Geschlecht von Pflegebedürftigen bei Pflegeangeboten spielt. In diesem Projekt wurden daher Bedarfe, Möglichkeiten und der Umsetzungsstand einer geschlechtersensiblen Pflege untersucht. Ein besonderes Augenmerk wurde auf pflegebedürftige Männer in der stationären Versorgung gesetzt. Ergänzend zu einer repräsentativen Befragung von Einrichtungsleitungen wurden in einer qualitativen Befragung die Sichtweisen von Bewohnerinnen und Bewohnern stationärer Pflegeeinrichtungen und die Bedürfnisse nach genderspezifischen Angeboten untersucht.

Partner: Prof. Dr. Josefine Heusinger/Dr. Kerstin Kammerer, Institut für Gerontologische Forschung e. V.

 

Wissenschaftliche Publikationen (peer review) und Kongressbeiträge:

Teubner, C., Sulmann, D., Lahmann, NA., Suhr R. (2016). Bedürfnisorientierte Angebote und geschlechtsspezifische Aspekte in Pflegeeinrichtungen. Z Gerontol Geriat (2016). doi:10.1007/s00391-016-1148-4