wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Veranstaltungen

Veranstaltung vom BMFSFJ und ZQP – Pflege ohne Zwang bei Menschen mit Demenz

By 7. November 2013 No Comments

Die Anwendung von freiheitsentziehenden Maßnahmen (FEM) gehört zu den schwersten Eingriffen in die Menschenrechte, ist aus fachlicher Sicht nur äußerst selten erforderlich und darf nur nach umfassenden und begründeten ethischen, juristischen und pflegefachlichen Entscheidungen erfolgen. Alternative Methoden sind zwar bekannt, zugleich zeigt die Datenlage jedoch, dass es zum Wissens- und Praxistransfer – einschließlich der Haltungen der verantwortlichen Akteure in der Praxis – zu Möglichkeiten des Verzichts auf FEM bzw. der Anwendung alternativer Methoden noch umfassender Initiativen bedarf.

Mit der gemeinsamen Veranstaltung der Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sollen insbesondere das in Pflegesituationen entstehende Spannungsfeld zwischen dem Anspruch auf Schutz und zugleich dem Recht auf Selbstbestimmung für demenziell erkrankte Menschen aus ethischer, menschenrechtlicher und pflegewissenschaftlicher Perspektiven beleuchtet werden.

Ziel des Austausches ist es darüber hinaus, konkrete Anregungen für Möglichkeiten der Reduzierung bzw. des Verzichts auf freiheitsentziehende Maßnahmen insbesondere in der Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz zu geben und den Theorie-Praxis-Transfer hierzu zu befördern.

Wann

Donnerstag, 7. November 2013
10:30 Uhr bis 15:30 Uhr

Wo

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend,
Glinkastraße 24
10117 Berlin-Mitte

Mehr zur Veranstaltung

Playlist: Pflege ohne Zwang

Programm: Pflege ohne Zwang