Studie

Verbraucherbeteiligung bei Leitlinien

Bei der Entwicklung von Pflegeleitlinien und Standards werden Verbraucher bisher noch wenig systematisch beteiligt. Dabei soll deren Mitwirkung maßgeblich dazu beitragen, Verständlichkeit und Bedeutung der Leitlinien und Standards zu erhöhen. Allerdings ist bisher wenig darüber bekannt, wie dies systematisch und effektiv erfolgen kann. In diesem Projekt wurde daher untersucht, mit welchen Methoden und Techniken Verbraucher an der Entwicklung von pflegerelevanten Leitlinien sowie vergleichbaren Dokumenten international beteiligt werden und welche Voraussetzungen für eine wirksame Einbindung erfüllt sein sollten.

Partner: Prof. Dr. Gabriele Meyer, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Medizinische Fakultät, Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft; Ralph Möhler, Universität Witten/Herdecke

 

Wissenschaftliche Publikationen (peer review) und Kongressbeiträge:

Möhler, R., Suhr, R., Meyer, G. (2014). Methoden des Einbezugs von Patientenvertretern bei der Entwicklung von Leitlinien – eine systematische Übersicht. Z Evid Fortbild Qual Gesundhwes. 2014;108(10):569-75. doi:10.1016/j.zefq.2014.10.010.

Das könnte Sie auch interessieren