Produkte

Hygienepraxis in der ambulanten Pflege – 2016

Die ZQP-Analyse HYGIENEPRAXIS IN DER AMBULANTEN PFLEGE aus dem Jahr 2016 basiert auf einer repräsentativen Befragung von 400 Leitern sowie Qualitäts- und Hygienebeauftragten von ambulanten Pflegediensten in Deutschland. Die Analyse gibt Aufschluss über Erfahrungen und Einschätzungen zur Hygienepraxis in der ambulanten Pflege. Die Studie behandelt u.a. folgende Aspekte genauer: Gibt es Probleme bei der […]

Produkte

Stiftungsportrait 2011 – Netzwerke in der Pflege

[…] des Zentrums für Qualität in der Pflege. Übergeordnet wurde 2011 das Thema Netzwerke in der Pflege verfolgt. An folgenden Projekten wurde unter anderem gearbeitet: Qualitätsindikatoren in der ambulanten Pflege Versorgungsqualität von Bewohnern Arbeits- und Gesundheitssituation von Pflegenden Gesundheitszustand und pflegerische Versorgungsqualität in der ambulanten Pflege in Deutschland Hintergründe zu diesen und anderen Arbeiten finden […]

Produkte

Die SARS-CoV-2-Pandemie in der professionellen Pflege: Perspektive stationärer Langzeitpflege und ambulanter Dienste – 2021

Die Studie DIE SARS-COV-2-PANDEMIE IN DER PROFESSIONELLEN PFLEGE: PERSPEKTIVE STATIONÄRER LANGZEITPFLEGE UND AMBULANTER DIENSTE aus dem Jahr 2021 basiert auf zwei Befragungen von knapp 2.000 professionell Pflegenden aus Pflegeheimen und ambulanten Diensten. Die Analyse zeigt, welchen Einfluss die Pandemie bisher auf den beruflichen Alltag von Pflegenden in Pflegeheimen und ambulanten Diensten hatte. Zudem verdeutlichen […]

Produkte

Sicherheitskultur in der ambulanten Pflege – 2020

Die Analyse SICHERHEITSKULTUR IN DER AMBULANTEN PFLEGE aus dem Jahr 2020 basiert auf einer Befragung von Pflegedienstleitungen, stellvertretenden Pflegedienstleitungen und Qualitätsbeauftragten in 535 ambulanten Pflegediensten in Deutschland. Die Analyse gibt Hinweise zu Sicherheitskultur und zum Sicherheitsmanagement – zum Beispiel zum Umgang mit unerwünschten Ereignissen und Fehlern – in ambulanten Pflegediensten. Die Studie behandelt u. […]

Produkte

Patientensicherheit in der ambulanten Pflege

Das Ergebnispapier PATIENTENSICHERHEIT IN DER AMBULANTEN PFLEGE fasst die zentralen Ergebnisse der Perspektivenwerkstatt Patientensicherheit, die das ZQP mit ausgewiesenen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Praxis und Politik durchgeführt hat, zusammen. Das Ergebnispapier umfasst: Rahmenbedingungen der ambulanten Pflege in Deutschland Stand der Forschung Zentrale Handlungsfelder und Lösungsansätze für die Praxis

Produkte

Plakat – Pflegebedürftige vor Gewalt schützen

[…] zur Gewaltprävention in der Pflege. Die Plakate fassen zentrale Aspekte in Bezug auf Gewaltprävention in der Pflege zusammen. Sie sollen helfen, diese im Pflegealltag in stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten „im Blick“ zu behalten. Zudem können die Plakate genutzt werden, um Position gegen Gewalt zu beziehen und diese Haltung offen darstellen. Die Plakate können kostenlos […]

Produkte

Plakat – Basiswissen über Gewalt gegen Pflegebedürftige

[…] Gewaltprävention in der Pflege. Die Plakate fassen zentrale Aspekte in Bezug auf Gewaltprävention in der Pflege zusammen. Sie sollen helfen, diese im Pflegealltag in stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten „im Blick“ zu behalten. Zudem können die Plakate genutzt werden, um Position gegen Gewalt zu beziehen und diese Haltung offen darstellen. Die Plakate können kostenlos […]

Produkte

Plakat – Position gegen Gewalt beziehen

[…] Gewaltprävention in der Pflege. Die Plakate fassen zentrale Aspekte in Bezug auf Gewaltprävention in der Pflege zusammen. Sie sollen helfen, diese im Pflegealltag in stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten „im Blick“ zu behalten. Zudem können die Plakate genutzt werden, um Position gegen Gewalt zu beziehen und diese Haltung offen darstellen. Die Plakate können kostenlos […]

Produkte

Stiftungsportrait 2015 – Information und Beratung

[…] Jahresrückblick STIFTUNGSPORTRAIT 2015 bildet unter anderem das Fokusthema des ZQP im Jahr 2015 ab, Information und Beratung in der Pflege. Zentrale Projekte waren für die Stiftung z. B.: Perspektivenwerkstatt Beratung ambulante Pflege Demenz: Psychosoziale Unterstützung im ländlichen Raum Schattentage im Pflegealltag Prävention in der Pflege Hintergrundinformationen zu diesen und anderen Projekten sind hier zu finden: https://www.zqp.de/projekte/

Produkte

Prävention von Gesundheitsproblemen mit einem Fokus auf häuslicher Pflege – 2018

[…] eigene Gesundheit zu tun? 43 Prozent sagten: aufkommende Gesundheitsprobleme Wird Beratung zur Prävention von Gesundheitsproblemen Pflegebedürftiger wahrgenommen? 50 Prozent konnten sich an eine solche Beratung durch Pflegeberater oder ambulanten Pflegedienst nicht erinnern. Wird Beratung zur Vorbeugung von Gesundheitsproblemen pflegender Angehöriger wahrgenommen? 73 Prozent meinten, dazu keine Beratung von einem Pflegedienst oder Pflegeberatern erhalten zu haben.

Pressemitteilung

Patientensicherheit ambulante Pflege: Blinder Fleck im Gesundheitswesen

In Deutschland fehlen bislang Wissen und Instrumente, um die Patientensicherheit in der ambulanten Pflege zu stärken. Nun hat das ZQP hierzu gemeinsam mit Experten aus Praxis, Wissenschaft und Politik sieben zentrale Handlungsfelder identifiziert. Dazu zählen die Sicherheitskultur sowie die Risikobereiche Medikation, Hygiene und außerklinische Beatmungspflege.

Pressemitteilung

Partizipatives Praxisprojekt für Sicherheitskultur in der ambulanten Pflege

Pflegebedürftige Menschen müssen sich auf ihren Gesundheitsschutz im jeweiligen Pflege-Setting verlassen können. Zur gesundheitlichen Prävention soll die Sicherheitskultur der professionellen Pflege beitragen – sie stellt eine wichtige Grundlage von Pflegequalität dar. Das ZQP führt daher das Projekt „PriO-a“ mit Pflegediensten durch, um die Sicherheitskultur in der Praxis zu stärken. Dabei wird unter anderem ein zentrales Berichts- und Lernsystem für die Pflege entwickelt.

Pressemitteilung

ZQP-Schulungsmaterial: Sicherheitskultur in der ambulanten Pflege fördern

Um die Entwicklung von Sicherheitskultur in ambulanten Pflegediensten zu unterstützen, hat das ZQP Schulungsmaterial für die professionelle Pflege erarbeitet. Ziel ist es, durch Sensibilisierung, Wissensvermittlung und Reflexion Gesundheitsrisiken pflegebedürftiger Menschen zu reduzieren und die Zusammenarbeit im Pflegeteam zu verbessern.

Pressemitteilung

Neues Virus, zusätzliche Last: Pflegende Angehörige in der Corona-Krise

Die Corona-Pandemie belastet auch die häusliche Pflege. Rund ein Drittel der pflegenden Angehörigen erlebt eine Verschlechterung der Pflegesituation. 24 Prozent sind besorgt, die Pflege in Corona-Zeiten nicht mehr zu schaffen. Besonders schwierig ist die Situation für Angehörige von Menschen mit Demenz. Auch die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege wird noch herausfordernder. Dies zeigen die Ergebnisse eines gemeinsamen Forschungsprojekts des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) und der Charité – Universitätsmedizin Berlin.

Pressemitteilung

ZQP diskurs: Prävention und Sicherheit als zentrale Pflegethemen wahrnehmen

Die neue Ausgabe des kostenlosen Magazins bietet fundierte Einblicke in aktuelle Fragen rund um Prävention und Sicherheitskultur im Kontext Pflege. Dabei verdeutlicht das Heft, wie relevant diese Themen für eine gute Versorgung pflegebedürftiger Menschen sowie die Unterstützung pflegender Angehöriger sind. Nicht zuletzt eröffnet das Stiftungsmagazin Zugang zu über 50 kostenlos zugänglichen Wissensangeboten und Praxisinstrumenten für Pflege- und andere Gesundheitsberufe.

Pressemitteilung

Corona-Pandemie: Pflegebedürftige und Pflegepersonal sind stark belastet

Im Zuge der Pandemie haben sich die gesundheitliche Versorgung und Unterstützung für Pflegebedürftige insbesondere in der stationären Langzeitpflege verschlechtert. Dabei haben viele Bewohner von Pflegeheimen unter anderem an Lebensfreude oder geistigen Fähigkeiten eingebüßt. Zugleich haben sich die psychischen und physischen Belastungen der Pflegenden erheblich erhöht.

Pressemitteilung

Unterstützung aus der Distanz: Wenn Pflegebedürftige nicht nebenan wohnen

Wenn sich Angehörige um entfernt wohnende Pflegebedürftige kümmern, kann dies zu speziellen Herausforderungen führen, wie eine neue Studie des ZQP untermauert: So geben zum Beispiel 75 Prozent der Befragten an, dass es sie belaste, wegen der Entfernung in Notsituationen nicht vor Ort helfen zu können. Nicht wenige fühlen sich darüber hinaus in ihrer Rolle falsch wahrgenommen.